Neueste Beiträge

Über uns

 

Theresa

 

Ich heiße Theresa, bin 30 Jahre alt, komme aus Österreich und war bereits mein gesamtes Leben übergewichtig.
An der Ernährung lag es nie, mir hat meine Mutter schon von klein auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung beigebracht mit viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, etc… Zu Hause wurde immer frisch gekocht, diese Angewohnheit habe ich auch ins Erwachsenenalter mitgenommen. Fast Food, Süßes, Fettiges, gesüßte Getränke, etc… gab es nicht in meinem Leben.

 

Ich habe Hashimoto Thyreoditis, ein Umstand, mit dem sich wahrscheinlich viele Übergewichtige herumschlagen müssen. Meine Mutter empfand mein Übergewicht als Kind immer schon alarmierend, doch darauf angesprochen weigerten sich Ärzte oft, mich zu untersuchen mit dem Zusatz „Sie nascht nur heimlich.“ Seltsam, gabs es doch bei uns niemals Naschereien zu Hause.

 

Wie auch immer, als ich die Diagnose bekam, war ich schon dick. Als Teenager dick zu sein ist die Hölle, man wird gehänselt, wird vom anderen Geschlecht zurückgewiesen, und im Zuge dessen beginnt dann eben DOCH das Frustessen. Ich hatte demnach lange Zeit nicht die Kraft, mich ans Abnehmen zu machen. Ich wurde dann älter, der Wunsch nach Abnehmen wurde größer, aber ich wusste nicht mal, was ich ändern sollte. Ich ernährte mich doch schon gesund und ausgewogen!

 

Lange Rede, kurzer Sinn, 2013 erzählte mir meine Mutter (danke Mama!) von der Dukan Diät. Zunächst war ich noch skeptisch, aber als ich mich mal eingelesen hatte, begann für mich alles logisch zu klingen, also startete ich – eher aus Spaß denn aus Hoffnung – im Oktober 2013 mit Phase 1.

 

8 Monate später habe ich mich von 123kg auf 83kg (-40kg und damit ein Drittel von mir selber verloren!) reduziert, bin aber noch nicht am Ende meiner Reise angelangt. Es hat mich viel Geduld gekostet. Wie ich durchgehalten habe? Indem ich mich stur an meinen Plan gehalten habe und alles Unpassende abgelehnt habe. Ich hatte in diesen 8 Monaten KEINEN EINZIGEN Ausrutscher. Im Urlaub hatte ich einen Mini-Kühlschrank mit Räucherlachs und Joghurt mit, auch unterwegs sind immer hartgekochte Eier oder Schinken dabei, zu Freunden nehme ich mir Essen mit, etc… Vielleicht kann ich auch euch den einen oder anderen Tipp geben, wie es IMMER geht.

Ich möchte euch in meinem Blog Tipps geben, Rezepte, aber auch einfach mal beschreiben, wie ich meinen Alltag mit Dukan bestreite. Ich mache einen 5/5 Rhythmus, also 5 PP Tage, gefolgt von 5 PG Tagen und wieder von vorne!

Ich bin Single, koche also nur für mich und habe dadurch auch den Luxus, alles „undukanische“ aus meinem Haushalt verbannen zu können.

 

Wohin will ich eigentlich noch? Ich bin 172cm groß, den magischen BMI von 25 (also Normalgewicht) hätte ich mit 74kg erreicht. Das ist das Soll-Ziel. Alles darunter wäre Kür. Ich war noch nie in meinem Leben normalgewichtig und jetzt ist es zum Greifen nah…

 

 

 

 


 

 

 

Jule

folgt