Neueste Beiträge

PP 2 – Immer noch fischig

See

29 Jun PP 2 – Immer noch fischig

Na immerhin, -400 Gramm auf 83,1kg, vielleicht macht sich der totale Verzicht auf Milchprodukte ja doch bezahlt? Hoffentlich geht es so weiter.

Zum Frühstück habe ich meine zwei Dorschfilets in die Pfanne geschmissen… mit dem Resultat, dass sie mir beim Umdrehen erstmal ordentlich zerrissen sind. Also habe ich mich gleich dazu entscheiden, sie völlig zu zerhäckseln, Schinken dazu und fertig:

 61

Mit dem Pfannkuchen hatte ich genauso viel Glück, wurde also auch mal wieder Kaiserschmarrn. Heute hab ich auch den mit Zimt gegessen. Ist schon interessant, ich mochte Zimt nie, aber im Moment bin ich ganz wild drauf!

Vormittags habe ich einen einstündigen Innenstadtbummel durch Wien gemacht. Blöderweise habe ich vergessen, dass ich von den Sandalen schnell Blasen bekomme. Autsch. :(
Auch bei diesem Spaziergang bekam ich Hunger, gottseidank habe ich aber in Wien einen Supermarkt gefunden, der sonntags geöffnet hat, also habe ich mir wieder eine Packung Hühneraufschnitt für den Notfall gekauft. Erstaunlich, früher habe ich in so einem Fall immer zu Schokolade gegriffen. Bin ich froh, dass diese Zeiten vorbei sind!

Mittags dasselbe wie gestern, die zweite Regenbogenforelle musste dran glauben mit den selben absurden Beilagen wie gestern:

 62

Und danach wieder Zimt-Rührei.

Nach vier Hauptspeisen mit Fisch in Folge wollte ich diese Serie nachmittags eigentlich mit Schwimmen abschließen, aber dann ging so ein heftiges Sommergewitter hernieder, dass daran nicht mehr zu denken war. Schade…

So gern ich Fisch esse, aber irgendwann ist doch wieder genug! Also habe ich mich am Abend dazu entschieden, die Hackfleischröllchen nachzumachen, die gerade in der Facebook-Gruppe der Renner sind.

Ich habe dazu Hackfleisch mal mit Dijonsenf gewürzt und ein Ei dazugeschmissen, um es zusammenzukleben. Das war ein Ei auf 500 Gramm Hack, die eine Hälfte benutze ich heute, aus der anderen mache ich morgen Hackfleischbällchen. So lässt sich auch das eine Ei vernünftig teilen.
So, in dieses Hackfleisch habe ich noch kleine Stücke von Käse eingearbeitet, zu einer „Wurst“ geformt und die mit Schinken umwickelt. Das ganze in den Ofen und voila:

63

Hmmm, gut wars!

Jetzt muss ich mir dann allerdings überlegen, was ich morgen essen will, denn jetzt muss ich wieder auf den Gefrierschrank zurückgreifen.

No Comments

Post A Comment